GGG Stadtbibliothek Basel
Gerbergasse 24
4001 Basel, CH
061 264 11 11,
info@stadtbibliothekbasel.ch

Lesung und Gespräch: Man kann Müttern nicht trauen

Lesung und Gespräch: Man kann Müttern nicht trauen

Im Schmiedenhof 10, 4000 Basel

Standort auf Google Maps

«Man kann Müttern nicht trauen» – Lesung und Gespräch mit der Autorin Andrea Roedig. Das erste literarische Buch der Essayistin und Publizistin Andrea Roedig ist die Annäherung an ihre Mutter Lilo vor dem Hintergrund der Entwicklungen nach dem Zweiten Weltkrieg. Lilo verliess die Familie, als die Autorin zwölf Jahre alt war. Schon zuvor war das Zusammenleben geprägt von Alkohol, Tablettensucht und wirtschaftlichem Abstieg. Vielschichtig webt die Autorin in die Erzählung grosse Themen ein wie Mutterschaft, Generationenkonflikt, Klassenfragen, Homosexualität, Verlassenwerden. Beim Erzählen gehe es auch um Wahrheit, Befreiung, Entschlüsselung und um Sinn, schreibt Roedig am Schluss ihres Buches, und darum, fühlen zu lernen. Andrea Roedig ist in Düsseldorf geboren und lebt heute in Wien.  Das Gespräch führt Anne-Lise Hilty.

Eine Veranstaltung der GGG Stadtbibliothek in Kooperation mit dem Forum für Zeitfragen und der Fachstelle Gender und Bildung der reformierten Kirche BL. Unterstützt von Bider & Tanner. Foto: Markus Rössl. Eintritt (inkl. Apéro): Fr. 10.– mit Bibliothekskarte; Fr. 15.– ohne Bibliothekskarte

Zurück zur Veranstaltungsübersicht

Datum
22.11.2022 19:00 - 20:30